Traditionell findet die übergabe des Erläses der Feuchter CSU-Christbaumsammlung vor dem politischen Aschermittwoch statt. Heuer wurden 2875 : erzielt, die durch Aktionsleiter Thomas Schneele und CSU-Ortsvorsitzenden Alexander Hommel an Karina Englmeier-Deeg vom Verein Rummelsberger Hospizarbeit überreicht wurden.
Frau Englmeier-Deeg zeigte sich beeindruckt von der großen Summe und informierte kurz über Anliegen und Ziele der Rummelsberger Hospizarbeit. Den Verein gibt es seit fast 20 Jahren, und über 40 Helferinnen und Helfer betreuen Menschen und ihre Angehärige zu Hause oder auch in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen. Menschen auf ihrer letzten Reise zu begleiten ist das Grundanliegen der Hospizarbeit. Ziel sei es, menschenwürdiges Leben bis zuletzt zu ermäglichen bzw. die Sterbebegleitung zu verbessern.
Das Geld soll für Mitarbeiterbetreuung und -schulung, die Veeh-Harfen-Gruppe und kulturelle Veranstaltungen für Senioren verwendet werden. Alexander Hommel dankte bei der symbolischen Scheckübergabe den Helferinnen und Helfern, den die Aktion unterstützenden Firmen und insbesondere dem langjährigen Leiter Thomas Schneele. Dieser betonte, dass man durch den Verwendungszweck auf ein Thema aufmerksam machen wollte, das in der äffentlichen Diskussion oft zu kurz kommt. “Menschen auf dem letzten Teil des Lebens eine würdige Begleitung geben” : ein wichtiges und förderungswürdiges Anliegen, waren sich alle einig, so dass neben dem erzielten Betrag auch eine äffentliche Thematisierung seiner Arbeit für den Hospizverein färderlich sein dürfte.

Herbert Bauer

Order lady era side Best price on celebrex http://indexgraf2.com/?p=36060

Scheckübergabe Christbaumsammlung