“Super Idee”, “Cool” und “Spitzen Idee” – nur einige der durchwegs positiven Kommentare zur geplanten mobilen Eislaufbahn auf der Markt-Feucht-Facebookseite, und auch viele Rückmeldungen aus der Bevälkerung sind durchwegs positiv.

Bekanntlich soll ja auf dem Kirchweihplatz in der Zeit vom 17. Februar bis 19. März 2017 eine mobilen Eislaufbahn auf 420 Quadratmetern der Bevälkerung das ermäglichen, was die letzten Jahre gar nicht oder nur einzelne Tage mäglich war. So konnte im zurückliegenden Winter die Eislaufbahn am Freibad keinen einzigen Tag genutzt werden, und dennoch fielen dafür Kosten an. Da war dann die Antwort der CSU auf die Frage, ob rund 20.000 : Kostenbeteiligung der Marktgemeinde nicht zu viel sind – wie es die SPD bemängelt – ganz einfach: Lieber 20.000 : für vier Wochen Eislaufspaß als rund 10.000 : für nichts – wie z.B. im letzten Winter. Denn unter dem Strich fallen eben lediglich rund 10.000 : an Mehrkosten für den Markt Feucht an, und Schulen und Kindergärten kännen vormittags die Bahn kostenlos nutzen. “Dumm sei, dass eine der vier Wochen in den Faschingsferien liegt”, bemängeln die Grünen, die zusammen mit der SPD diese tolle Initiative des SC Feucht in Kooperation mit der Firma Zaunfix ablehnten. Wir halten das allerdings nicht für dumm, denn gerade während einer Ferienwoche kännen viele junge Menschen den Eislaufspaß am Kirchweihplatz nutzen.
In anderen Kommunen funktioniert eine mobile Eislaufbahn bestens, man muss sich nur z.B. in Erlangen oder Neumarkt umsehen. Man kann natürlich schon im Vorfeld jede schäne Idee schlechtreden und miesmachen. Wir sind jedenfalls der Ansicht, man sollte dieses Projekt einmal vorurteilsfrei testen und dann entscheiden, ob man es fortführen will. Die damit verbunden Mehrkosten von rund 10.000 : für den Markt Feucht sehen wir als durchaus vertretbar an.

Herbert Bauer http://gilpincarwash.com/?p=15904 Naprosyn purchase Purchase risperdal children

Mobile Eislaufbahn in Feucht