Rund 3500 Euro erbrachte die Christbaumsammlung 2018 der Feuchter CSU für den gemeinnützigen Verein “Im Fahrtwind” und das “Haus Regenbogen” bei Bihac/Bosnien, in dem Waisenkinder durch den Schwabacher Verein “Schutzengel gesucht” betreut werden.

Dank der seit Jahrzehnten perfekten Organisation durch Thomas Schneele und der rund 50 Aktiven – darunter auch 1. Bürgermeister Konrad Rupprecht, die Fraktionsvorsitzende Karin Reiwe, Marktgemeinderat Horst Käppner und vier Vertreter von “Im Fahrtwind klappte auch 2018 alles reibungslos. In Feucht haten die Firmen Gebhard, Langfritz, LWF, Strobel und Thiel ihre LKW´s kostenlos zur Verfügung gestellt, und in Moosbach war der Traktor von Thomas Zapf erfolgreich im Einsatz.

Leider waren auch 2018 etliche Christbäume nicht mit Namensschild versehen, so dass dort keine Spende für den wohltätigen Zweck abgeholt werden konnte. Angesichts der doch geringen Abholgebühr und der caritativen Verwendung des Erlöses ist dieses Verhalten mehr als bedauerlich.

Herbert Bauer

Erfolgreiche Christbaumsammlung der CSU