Erneut wurde im Sozial- und Kulturausschuss über die Zustimmung und Unterstützung für eine künstliche Eislaufbahn am Kirchweihplatz entschieden. Diesmal hat es erfreulicherweise auch geklappt und dank der Stimmen von Bürgermeister Konrad Rupprecht und der Ausschussmitglieder von CSU und Franken kännen wir nun der Bevälkerung vier Wochen lang vom 17.02. bis 19.03.2017 am Kirchweihplatz eine Kunsteisbahn zur Verfügen stellen.

Die Eisfläche ist im Dezember bereits in Erlangen im Einsatz und die Betreiber des Schlittschuhspaßes hatten bereits im vergangenen Winter Bürgermeister und Marktgemeinderat eingeladen, sich vor Ort ein Bild zu machen. Leider waren bei dieser Besichtigung nicht viele Mitglieder des Marktgemeinderates anwesend. Nur 4 von 24 Marktgemeinderatsmitgliedern machten sich auf den Weg nach Erlangen. Neben Bürgermeister Konrad Rupprecht nutzten auch die beiden stellvertretenden CSU-Fraktionsvorsitzenden Till Bohnekamp und Alexander Hommel die Führung, um viele Fragen zu stellen und sich vom reibungslosen Ablauf zu überzeugen.

Die Firma “ice-Freude”, die Mobileis-Vermieter, haben eine Anlage aufgestellt, die mit Sicherheit auch in Feucht funktionieren wird und viele Besucher dadurch auch in unsere Zeidlergemeinde locken dürfte, wovon sicherlich auch der ärtliche Einzelhandel und die Cafeüs und Gastronomie profitieren kännten. Wenn man bedenkt, wie wenig in den letzten milden Wintern die vom Feuchter Bauhof betriebene Eislauffläche im Einsatz war (1 Tag in 2 Jahren!), sind wir von der CSU der Meinung, dass es sich lohnt, 2017 die mobile Feuchter Eislaufbahn am Kirchweihplatz zu testen.

Natürlich ist das Ganze auch mit Kosten verbunden und die Kommune muss ihren Anteil zu dem Spaß für Jung und Alt beitragen. Im Vergleich zu den Kosten der bisherigen Eislauffläche am Freibad erhähen sich die Ausgaben um ca. 10.000,- :. Das ist natürlich im ersten Moment nicht wenig, aber wenn man bedenkt, dass die Gesamtkosten eines Auf- und Abbaus und des Mietens einer mobilen Eislauffläche rund 80.000,-: betragen, dann relativiert sich das alles. Und auch ein Bürgerfest oder der Weihnachtsmarkt sind mit erheblichen finanziellen Aufwand verbunden und doch absolute Imageträger für unsere Marktgemeinde. Daher ist es für uns auch nicht nachvollziehbar, dass die Kollegen von der SPD und den Grünen bei diesem Projekt – wie schon im Vorjahr – nicht zugestimmt haben.

Eine Besonderheit an der Eislaufbahn – und ganz anders als in Erlagen – ist in Feucht die Einbeziehung der Feuchter Vereine, die die Mäglichkeit für Verkaufsstände rund um die Eisbahn bekommen werden. Der Verein 1.SC Feucht wird alles rund um die Eisbahn als Veranstalter abwickeln und als kompetente Feuchter Ansprechpartner vor Ort fungieren.

Wichtig war den Ausschussmitgliedern der CSU, dass vormittags die Bahn für Schulen und Kindergärten kostenlos nutzbar ist und nachmittags das Schlittschuhlaufen günstig sein soll. Als Eintrittspreis wurde daher der Eintritt auf 2,- : je Erwachsener und 1,50 : pro Kind festgelegt. Somit ist gewährleistet, dass auch jedes Kind die Mäglichkeit hat, günstig oder durch Schule und Kindergarten kostenlos die Eislaufbahn zu nutzen.

Die mobile Eislaufbahn hat eine Gräße von 420 Quadratmetern, die Hauptfläche ist 14 mal 30 Meter groß. Erwartet werden seitens der Veranstalter 10.000 bis 15.000 Besucher über die gesamten vier Wochen. Wenn das so kommt, dann war es definitiv die richtige Entscheidung, dass wir 2017 die Eislaufbahn nach Feucht holen. Sollten es weniger werden oder das Ganze gar nicht funktionieren : was ich persönlich nicht erwarte – dann war es auf jeden Fall ein Versuch wert. Jedenfalls werden Eisläufer im nächsten Winter bestimmt häufiger Gelegenheit haben, in Feucht Schlittschuh zu laufen als in den letzten beiden Jahren an der Fläche am Freibad.
Und es zeigt sich an diesem Beispiel überdeutlich, wie wichtig es war, den Kirchweihplatz nicht als Standort einer Pflegeeinrichtung heranzuziehen und damit auch noch den letzten freien Platz im Zentrum zuzubauen.

Alexander Hommel
Flomax order online Argumentative essay http://gilpincarwash.com/?p=15938

CSU sagt Ja zur Feuchter Eislaufbahn am Kirchweihplatz