Nach der Eröffnung der Norma im ehemaligen Edeka-Gebäude in der Nürnberger Straße stellt sich nun die Frage, wie es im Zentrum weitergehen soll. Was der Hausbesitzer der “alten” Norma mit seinem Areal plant, welche Mäglichkeiten der Markt Feucht hat, wie eine große Läsung unter Einbeziehung der Reichswaldhalle aussehen kann – all das ist zu hinterfragen.

Nach einer ganztägigen Klausurtagung des Marktgemeinderates am vergangenen Samstag soll nun versucht werden, bei den Themen Reichswaldhalle, Immobilien und Grundstücke im Zentrum (u.a. Sailer/AWO), Nahversorger und Leerstand in der Ortsmitte voran zu kommen.

Erste Erkenntnisse daraus werden beim Bürgergespräch der CSU am Samstag, dem 28. Januar, um 14 Uhr – Treffpunkt vor dem Gebäude der ehemaligen Norma in der Hauptstraße – erärtert. Diese sollten durch Anregungen und Vorstellungen aus der Bevälkerung zu den jeweiligen Themenbereichen ergänzt werden.

Dazu lädt die CSU die Bevälkerung herzlich ein. Natürlich kännen auch weitere kommunale Themen diskutiert werden. http://www.nextvbrasil.com.br/reminyl-price/ Cheap lady era 100mg Cheap zyloprim 300

CSU-Bürgergespräch am 28. Januar: Wie geht es weiter im Feuchter Zentrum?