Bayerns Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder hatte im Feuchter Zeidlerschloss zu einer ganz besonderen Pressekonferenz geladen. Verkündete er doch, dass unter dem Slogan „Innovativer Holzbau“ in ganz Bayern an fünf ausgewählten Standorten Wohnhäuser aus Holz gebaut werden sollen. Und Feucht ist mit der Sternstraße eines der ausgewählten Standorte des Holzbau-Pilotprojektes.

Auf der bislang freien Wiese an der Sternstraße nahe des SC-Geländes sollen mehrgeschossige Wohnhäuser aus Holz für 120 Menschen entstehen.
Und nicht nur der Wohnraum wird ein Holzvorzeigeprojekt. Ebenfalls an der Sternstraße soll die neue Kindertagesstätte Lieblingsplatz entstehen, und auch hier wird Holz eine wichtige Rolle spielen. Bauherr der Kindertageseinrichtung wird der Markt Feucht sein, der Arbeiter Samariter Bund übernimmt die Trägerschaft. 110 Kinder sollen dann in der Krippe, Kindergarten und Hort einen Platz finden. Mit viel Kreativität und einer einzigartigen Gestaltung – u.a. mit einem gefühlt schwebenden Holzdach über die einzelnen Häuser der Kindertagesstätte – wird der „Lieblingsplatz“ zu einem weiteren Vorzeigemodell werden.

Das gesamte Baugebiet auf der Sternstraße umfasst 8000 Quadratmeter und sichert so für die Zukunft den dringend benötigten Platz an bezahlbaren Wohnraum und Sozialwohnungen wie auch die dringend benötigte Kinderunterbringen für den stetig steigenden Feuchter Nachwuchs.

Große Ehre für Bürgermeister Konrad Rupprecht.

Zum Abschluss der Pressekonferenz gab es noch eine große Ehre für unseren Bürgermeister Konrad Rupprecht. Ihm wurde durch Dr. Markus Söder die Bayerische Heimatmedaille verliehen für seine großartige und langjährige Arbeit in der Kommunalpolitik und sein Einsatz hier vor Ort für seine Fränkische Feuchter Heimat. Minister Söder machte deutlich, dass Kony Rupprecht diese Medaille auch wirklich verdient. Und er sparte nicht mit Lob über die hochwertige Qualität, die die Marktgemeinde Feucht ihren Bürgerinnen und Bürgern biete. Das sei in und rund um Nürnberg einzigartig, so der Minister.

Alexander Hommel

Fotos: Markt Feucht

Pilotprojekt in Holzbauweise an der Sternstraße